Angebote zu "Welt" (30 Treffer)

Kategorien

Shops

Ramón Bilbao »Mirto« 2014 2014 Rotwein Trocken
Top-Produkt
39,90 € *
zzgl. 0,99 € Versand

Mit dem Mirto greift die Bodega Ramón Bilbao nach den Sternen! Denn der Wein ist ihr Flagschiff, das ihre vinophile Philosophie auf den Punkt bringt! Mirto heißt übersetzt Myrte. Und um diese uralte Pflanze ranken sich eine Vielzahl wunderschöner Geschichten. Als Symbol für Fruchtbarkeit, Keuschheit, Reinheit und Jungfräulichkeit war sie in Rom der Göttin Venus geheiligt, in Griechenland der Aphrodite. Deswegen wird sie seit der Antike bis zum heutigen Tage für den Brautschmuck verwendet. Und eine alte Legende der Araber besagt, dass die Myrte wegen ihres Duftes aus dem Paradies stammt. Und von dort scheint auch dieser imponierende Rotwein zu kommen. Er ist zu 100% aus Tempranillo vinifiziert und reifte für 24 Monate in Barriques aus französischer Allier-Eiche. Ins Glas kommt ein beeindruckendes Kraftpaket, mit einem großen Strauß köstlicher Aromen: dunkle Beeren, reife Schwarzkirsche,feine Röstnoten, wie dunkle Schokolade, Espresso, gepaart mit würzigen Anklängen von Zigarrenkiste, sowie dezenten mineralischen Anklängen, die Sie in die einmalige Welt der Rioja und ihrer Rotweine entführen werden! Wirklich eine Zierde für jeden Weinkeller!

Anbieter: Vinos
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Ramón Bilbao »Mirto« 2014 2014  0.75L 14% Vol. ...
39,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem Mirto greift die Bodega Ramón Bilbao nach den Sternen! Denn der Wein ist ihr Flagschiff, das ihre vinophile Philosophie auf den Punkt bringt! Mirto heißt übersetzt Myrte. Und um diese uralte Pflanze ranken sich eine Vielzahl wunderschöner Geschichten. Als Symbol für Fruchtbarkeit, Keuschheit, Reinheit und Jungfräulichkeit war sie in Rom der Göttin Venus geheiligt, in Griechenland der Aphrodite. Deswegen wird sie seit der Antike bis zum heutigen Tage für den Brautschmuck verwendet. Und eine alte Legende der Araber besagt, dass die Myrte wegen ihres Duftes aus dem Paradies stammt. Und von dort scheint auch dieser imponierende Rotwein zu kommen. Er ist zu 100% aus Tempranillo vinifiziert und reifte für 24 Monate in Barriques aus französischer Allier-Eiche. Ins Glas kommt ein beeindruckendes Kraftpaket, mit einem großen Strauß köstlicher Aromen: dunkle Beeren, reife Schwarzkirsche,feine Röstnoten, wie dunkle Schokolade, Espresso, gepaart mit würzigen Anklängen von Zigarrenkiste, sowie dezenten mineralischen Anklängen, die Sie in die einmalige Welt der Rioja und ihrer Rotweine entführen werden! Wirklich eine Zierde für jeden Weinkeller!

Anbieter: vinos
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Das Spiel der Nachtigall, Hörbuch, Digital, 1, ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Brich alle Regeln. Mach Worte zu Waffen. Riskier dein Leben für die Liebe. Er liebt die Freiheit, die Frauen und das geschliffene Wort. Ende des 12. Jahrhunderts beginnt ein Mann, das Heilige Römische Reich Deutscher Nation zu prägen: Walther von der Vogelweide raubt dem Minnesang die Keuschheit, spottet über Fürsten und klagt selbst Kaiser und Papst mit spitzer Zunge an, obwohl in dieser gefährlichen Zeit jeder ketzerische Gedanke den Tod bedeuten kann. Immer wieder kreuzt dabei eine ungewöhnliche Frau seine Wege: Die Ärztin Judith ist manchmal seine Gegnerin, manchmal seine Verbündete - und wie er immer entschlossen, die Welt zu verändern. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Katrin Fröhlich, Uve Teschner. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/argo/000524/bk_argo_000524_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Liebe in Zeiten der Cholera (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichts auf der Welt ist schwieriger als die Liebe. Das erleben Fermina Daza und Doktor Juvenal Urbino tagtäglich in ihrer mehr als fünfzigjährigen Ehe. Und niemand erfährt das schmerzlicher als Fermina Dazas ewiger Verehrer Florentino Ariza, der 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage auf sie gewartet hat. Schwärmerisch hat er in poetischen Briefen um sie geworben, sie in aller Keuschheit gewonnen und wieder verloren, aber nie aufgehört, sie zu lieben. Während Fermina Daza an der Seite ihres Mannes, eines hoch geachteten Arztes, ein großbürgerliches Leben führt, bringt es Florentino Ariza durch beruflichen Erfolg zu großem Wohlstand. Er ist ein nimmermüder Schürzenjäger, im Herzen aber Fermina Daza immer treu geblieben, und noch am Abend der Beerdigung ihres Mannes erklärt er ihr erneut seine Liebe.Ein großer Liebesroman, eine Geschichte voller Lebenskraft und Poesie. „Ohne die reichen Bücher von García Márquez wäre unsere Welt entschieden ärmer.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Liebe in Zeiten der Cholera (eBook, ePUB)
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichts auf der Welt ist schwieriger als die Liebe. Das erleben Fermina Daza und Doktor Juvenal Urbino tagtäglich in ihrer mehr als fünfzigjährigen Ehe. Und niemand erfährt das schmerzlicher als Fermina Dazas ewiger Verehrer Florentino Ariza, der 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage auf sie gewartet hat. Schwärmerisch hat er in poetischen Briefen um sie geworben, sie in aller Keuschheit gewonnen und wieder verloren, aber nie aufgehört, sie zu lieben. Während Fermina Daza an der Seite ihres Mannes, eines hoch geachteten Arztes, ein großbürgerliches Leben führt, bringt es Florentino Ariza durch beruflichen Erfolg zu großem Wohlstand. Er ist ein nimmermüder Schürzenjäger, im Herzen aber Fermina Daza immer treu geblieben, und noch am Abend der Beerdigung ihres Mannes erklärt er ihr erneut seine Liebe.Ein großer Liebesroman, eine Geschichte voller Lebenskraft und Poesie. „Ohne die reichen Bücher von García Márquez wäre unsere Welt entschieden ärmer.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Liebe in den Zeiten der Cholera
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichts auf dieser Welt ist schwieriger als die LiebeDas erleben und erleiden Fermina Daza und Doktor Juvenal Urbino tagtäglich in ihrer mehr als fünfzigjährigen Ehe. Und keiner erfährt das schmerzlicher als Florentino Ariza, Fermina Dazas Verehrer, der 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage auf sie wartet. Schwärmerisch hat der Telegrammbote Florentino Ariza in poetischen Briefen um sie geworben, hat in aller Keuschheit ihr Herz gewonnen und wieder verloren, aber niemals aufgehört, sie zu lieben.An der Seite ihres Mannes, eines hochgeachteten Arztes, führt Fermina Daza nun ein großbürgerliches Leben. Florentino Ariza, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt, wird ein gesellschaftlich anerkannter Mann und ein erfolgreicher, nimmermüder Schürzenjäger. Im Herzen jedoch ist er Fermina Daza immer treu geblieben, und noch am Abend der Beerdigung ihres Mannes erklärt er ihr erneut seine Liebe.Die Liebe in den Zeiten der Cholera ist ein Roman voller Lebenskraft und Poesie."Ohne die reichen Bücher von García Márquez wäre unsere Welt entschieden ärmer." Jochen Hieber, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Liebe in den Zeiten der Cholera
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Nichts auf dieser Welt ist schwieriger als die LiebeDas erleben und erleiden Fermina Daza und Doktor Juvenal Urbino tagtäglich in ihrer mehr als fünfzigjährigen Ehe. Und keiner erfährt das schmerzlicher als Florentino Ariza, Fermina Dazas Verehrer, der 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage auf sie wartet. Schwärmerisch hat der Telegrammbote Florentino Ariza in poetischen Briefen um sie geworben, hat in aller Keuschheit ihr Herz gewonnen und wieder verloren, aber niemals aufgehört, sie zu lieben.An der Seite ihres Mannes, eines hochgeachteten Arztes, führt Fermina Daza nun ein großbürgerliches Leben. Florentino Ariza, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt, wird ein gesellschaftlich anerkannter Mann und ein erfolgreicher, nimmermüder Schürzenjäger. Im Herzen jedoch ist er Fermina Daza immer treu geblieben, und noch am Abend der Beerdigung ihres Mannes erklärt er ihr erneut seine Liebe.Die Liebe in den Zeiten der Cholera ist ein Roman voller Lebenskraft und Poesie."Ohne die reichen Bücher von García Márquez wäre unsere Welt entschieden ärmer." Jochen Hieber, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Der Herr der Welt
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Inhalt: Gegen Ende des 20. Jahrhunderts wird anhand des Abgeordneten des englischen Parlaments, Oliver Brand und seiner Frau Mabel, das Bild einer bürgerlichen Gesellschaft gezeichnet, die durch sich selbst in der Befriedigung der materiellen Bedürfnisse besteht und ganz unabhängig von Gott existiert. Der europäische Wohlfahrtsstaat mit all seinen Annehmlichkeiten und Versorgungseinrichtungen ist zu einem alles überwölbenden Ersatzgott mutiert. Jedoch ist die Welt in zwei Lager gespalten, die sich unversöhnlich gegenüberstehen. Ein Krieg droht, der die Menschheit dank neuartiger Erfindungen vor allem auf technischem Gebiet zu vernichten vermag. Als Messias tritt ein unbedeutender amerikanischer Lokalpolitiker, Julian Felsenburgh, aus dem Nichts hervor, dem es gelingt, die den Westen bedrohende chinesisch-japanische Allianz zum Frieden zu bewegen. Nicht nur ist der Krieg abgewendet, sondern die Idee der Einen Welt Regierung wird umgesetzt unter dem Retter, Julian Felsenburgh, der in Europa zum Kaiser proklamiert und in Asien als Halbgott gepriesen wird. Als Staatsreligion etabliert sich eine selbst kreierte Zivilreligion, deren Naturkult vor allem mit Hilfe abgefallener Priester entwickelt wird. Ohnmächtig steht dieser die katholische gegenüber, die als einzige dem Freudentaumel der Welt widerstanden hat. Der Zorn der Bevölkerung jedoch entlädt sich an ihr. Es kommt zu Gewaltakten, Kirchen werden geplündert, die Geistlichen massakriert, die Leichen geschändet. Der Terror führt zu einem unabsehbaren Glaubensabfall. Mabel Brand verliert angesichts dessen das Vertrauen in ihren Mann und die Neue Weltordnung und beschließt eine radikale Trennung von allem Irdischen. In Rom sammelt sich hingegen das alte Europa. Die abgesetzten Monarchien entfalten dort ihr prachtvolles Hofzeremoniell, die Katholiken, die keinen Frieden mit der Zivilkonstitution schließen wollten, bilden in Rom ein Staatswesen mit dem Papst als Oberhaupt. Dort arbeitet als Sekretär eines Kardinals, der englische Priester Rev. Father Percy Franklin. Bei einer Audienz führt er dem Papst die Notwendigkeit eines neuen religiösen Ordens vor Augen, um - angesichts der Christenverfolgung - Seelsorge betreiben zu können. Der Orden Christi des Gekreuzigten wird approbiert, der von seinen Mitgliedern keine Gelübde, Habit und Gemeinschaftsleben, sondern nur die drei evangelischen Räte Armut, Keuschheit, Gehorsam und zusätzlich den Wunsch, Martyrer zu werden, verlangt. Julian Felsenburgh sind die Katholiken ein Dorn im Auge, da diese sich nicht seiner Macht beugen wollen. Er schickt eine internationale Eingreiftruppe, die den Papst, die Kardinäle, ja die Kirche zerstören soll. Rom wird vernichtet, doch drei Kardinäle entkommen dem teuflischen Komplott und wählen einen neuen Papst, der sich unerkannt in Palästina niederlässt. Percy Kardinal Franklin nennt sich Sylvester III. und leitet mit Hilfe des Ordens Christi des Gekreuzigten die Weltkirche. Durch Verrat wird der Aufenthaltsort des Papstes bekannt und Julian Felsenburgh rüstet zum letzten Krieg. Bensons Roman "Lord of the World" kann in eine Reihe gestellt werden mit Solowjews "Kurzer Erzählung vom Antichrist". www.quoprimum.de

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Der Herr der Welt
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Inhalt: Gegen Ende des 20. Jahrhunderts wird anhand des Abgeordneten des englischen Parlaments, Oliver Brand und seiner Frau Mabel, das Bild einer bürgerlichen Gesellschaft gezeichnet, die durch sich selbst in der Befriedigung der materiellen Bedürfnisse besteht und ganz unabhängig von Gott existiert. Der europäische Wohlfahrtsstaat mit all seinen Annehmlichkeiten und Versorgungseinrichtungen ist zu einem alles überwölbenden Ersatzgott mutiert. Jedoch ist die Welt in zwei Lager gespalten, die sich unversöhnlich gegenüberstehen. Ein Krieg droht, der die Menschheit dank neuartiger Erfindungen vor allem auf technischem Gebiet zu vernichten vermag. Als Messias tritt ein unbedeutender amerikanischer Lokalpolitiker, Julian Felsenburgh, aus dem Nichts hervor, dem es gelingt, die den Westen bedrohende chinesisch-japanische Allianz zum Frieden zu bewegen. Nicht nur ist der Krieg abgewendet, sondern die Idee der Einen Welt Regierung wird umgesetzt unter dem Retter, Julian Felsenburgh, der in Europa zum Kaiser proklamiert und in Asien als Halbgott gepriesen wird. Als Staatsreligion etabliert sich eine selbst kreierte Zivilreligion, deren Naturkult vor allem mit Hilfe abgefallener Priester entwickelt wird. Ohnmächtig steht dieser die katholische gegenüber, die als einzige dem Freudentaumel der Welt widerstanden hat. Der Zorn der Bevölkerung jedoch entlädt sich an ihr. Es kommt zu Gewaltakten, Kirchen werden geplündert, die Geistlichen massakriert, die Leichen geschändet. Der Terror führt zu einem unabsehbaren Glaubensabfall. Mabel Brand verliert angesichts dessen das Vertrauen in ihren Mann und die Neue Weltordnung und beschließt eine radikale Trennung von allem Irdischen. In Rom sammelt sich hingegen das alte Europa. Die abgesetzten Monarchien entfalten dort ihr prachtvolles Hofzeremoniell, die Katholiken, die keinen Frieden mit der Zivilkonstitution schließen wollten, bilden in Rom ein Staatswesen mit dem Papst als Oberhaupt. Dort arbeitet als Sekretär eines Kardinals, der englische Priester Rev. Father Percy Franklin. Bei einer Audienz führt er dem Papst die Notwendigkeit eines neuen religiösen Ordens vor Augen, um - angesichts der Christenverfolgung - Seelsorge betreiben zu können. Der Orden Christi des Gekreuzigten wird approbiert, der von seinen Mitgliedern keine Gelübde, Habit und Gemeinschaftsleben, sondern nur die drei evangelischen Räte Armut, Keuschheit, Gehorsam und zusätzlich den Wunsch, Martyrer zu werden, verlangt. Julian Felsenburgh sind die Katholiken ein Dorn im Auge, da diese sich nicht seiner Macht beugen wollen. Er schickt eine internationale Eingreiftruppe, die den Papst, die Kardinäle, ja die Kirche zerstören soll. Rom wird vernichtet, doch drei Kardinäle entkommen dem teuflischen Komplott und wählen einen neuen Papst, der sich unerkannt in Palästina niederlässt. Percy Kardinal Franklin nennt sich Sylvester III. und leitet mit Hilfe des Ordens Christi des Gekreuzigten die Weltkirche. Durch Verrat wird der Aufenthaltsort des Papstes bekannt und Julian Felsenburgh rüstet zum letzten Krieg. Bensons Roman "Lord of the World" kann in eine Reihe gestellt werden mit Solowjews "Kurzer Erzählung vom Antichrist". www.quoprimum.de

Anbieter: buecher
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Der Herr der Welt
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Inhalt: Gegen Ende des 20. Jahrhunderts wird anhand des Abgeordneten des englischen Parlaments, Oliver Brand und seiner Frau Mabel, das Bild einer bürgerlichen Gesellschaft gezeichnet, die durch sich selbst in der Befriedigung der materiellen Bedürfnisse besteht und ganz unabhängig von Gott existiert. Der europäische Wohlfahrtsstaat mit all seinen Annehmlichkeiten und Versorgungseinrichtungen ist zu einem alles überwölbenden Ersatzgott mutiert. Jedoch ist die Welt in zwei Lager gespalten, die sich unversöhnlich gegenüberstehen. Ein Krieg droht, der die Menschheit dank neuartiger Erfindungen vor allem auf technischem Gebiet zu vernichten vermag. Als Messias tritt ein unbedeutender amerikanischer Lokalpolitiker, Julian Felsenburgh, aus dem Nichts hervor, dem es gelingt, die den Westen bedrohende chinesisch-japanische Allianz zum Frieden zu bewegen. Nicht nur ist der Krieg abgewendet, sondern die Idee der Einen Welt Regierung wird umgesetzt unter dem Retter, Julian Felsenburgh, der in Europa zum Kaiser proklamiert und in Asien als Halbgott gepriesen wird. Als Staatsreligion etabliert sich eine selbst kreierte Zivilreligion, deren Naturkult vor allem mit Hilfe abgefallener Priester entwickelt wird. Ohnmächtig steht dieser die katholische gegenüber, die als einzige dem Freudentaumel der Welt widerstanden hat. Der Zorn der Bevölkerung jedoch entlädt sich an ihr. Es kommt zu Gewaltakten, Kirchen werden geplündert, die Geistlichen massakriert, die Leichen geschändet. Der Terror führt zu einem unabsehbaren Glaubensabfall. Mabel Brand verliert angesichts dessen das Vertrauen in ihren Mann und die Neue Weltordnung und beschließt eine radikale Trennung von allem Irdischen. In Rom sammelt sich hingegen das alte Europa. Die abgesetzten Monarchien entfalten dort ihr prachtvolles Hofzeremoniell, die Katholiken, die keinen Frieden mit der Zivilkonstitution schließen wollten, bilden in Rom ein Staatswesen mit dem Papst als Oberhaupt. Dort arbeitet als Sekretär eines Kardinals, der englische Priester Rev. Father Percy Franklin. Bei einer Audienz führt er dem Papst die Notwendigkeit eines neuen religiösen Ordens vor Augen, um - angesichts der Christenverfolgung - Seelsorge betreiben zu können. Der Orden Christi des Gekreuzigten wird approbiert, der von seinen Mitgliedern keine Gelübde, Habit und Gemeinschaftsleben, sondern nur die drei evangelischen Räte Armut, Keuschheit, Gehorsam und zusätzlich den Wunsch, Martyrer zu werden, verlangt. Julian Felsenburgh sind die Katholiken ein Dorn im Auge, da diese sich nicht seiner Macht beugen wollen. Er schickt eine internationale Eingreiftruppe, die den Papst, die Kardinäle, ja die Kirche zerstören soll. Rom wird vernichtet, doch drei Kardinäle entkommen dem teuflischen Komplott und wählen einen neuen Papst, der sich unerkannt in Palästina niederlässt. Percy Kardinal Franklin nennt sich Sylvester III. und leitet mit Hilfe des Ordens Christi des Gekreuzigten die Weltkirche. Durch Verrat wird der Aufenthaltsort des Papstes bekannt und Julian Felsenburgh rüstet zum letzten Krieg.Bensons Roman "Lord of the World" kann in eine Reihe gestellt werden mit Solowjews "Kurzer Erzählung vom Antichrist".www.quoprimum.de

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot