Angebote zu "Demut" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Keuschheit & Demut In Zeiten Der Cholera
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stefan Sterzinger ist seit Jahrzehnten Querdenker und Urgestein der Wiener Musikszene. Es sich und seinen Hörern zu gemütlich zu machen war noch nie Sterzingers Sache. "Keuschheit und Demut in Zeiten der Cholera" hält einen in Atem, nimmt einen bei der Hand und rennt los, nur um überraschend das Tempo zu ändern, zu drosseln, dann wieder zu erhöhen. Elegien und Serenaden, Instrumentalstücke und Walzer, Schmeicheleien und Dissonanzen. Für "Keuschheit und Demut in Zeiten der Cholera" hat sich Sterzinger wieder mit seinem musikalischen Weggefährten, den Bassisten Franz Schaden zusammengetan. Stefan Sterzinger bleibt unbequem - und schafft dabei wieder einmal ein intensives, buntes, schlaues und herrlich schelmisches Album.

Anbieter: buecher
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Keuschheit & Demut In Zeiten Der Cholera
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stefan Sterzinger ist seit Jahrzehnten Querdenker und Urgestein der Wiener Musikszene. Es sich und seinen Hörern zu gemütlich zu machen war noch nie Sterzingers Sache. "Keuschheit und Demut in Zeiten der Cholera" hält einen in Atem, nimmt einen bei der Hand und rennt los, nur um überraschend das Tempo zu ändern, zu drosseln, dann wieder zu erhöhen. Elegien und Serenaden, Instrumentalstücke und Walzer, Schmeicheleien und Dissonanzen. Für "Keuschheit und Demut in Zeiten der Cholera" hat sich Sterzinger wieder mit seinem musikalischen Weggefährten, den Bassisten Franz Schaden zusammengetan. Stefan Sterzinger bleibt unbequem - und schafft dabei wieder einmal ein intensives, buntes, schlaues und herrlich schelmisches Album.

Anbieter: buecher
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Keuschheit & Demut in Zeiten der Cholera
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Keuschheit & Demut in Zeiten der Cholera ab 17.99 € als CD: . Aus dem Bereich: Musik, Rock, Pop, Country,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Inferno E Paradiso
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Lava", "La Diva", "Bel Canto" - so heißen einige der hochgelobten und erfolgreichen Alben von Simone Kermes. Ihr neues Album "Inferno e Paradiso" dreht sich thematisch um "Himmel und Hölle" um "Tugenden und Todsünden - musikalisch abgebildet mit 14 Titeln aus vier Jahrhunderten von Barock bis Rock, von Bach bis Sting, von Vivaldi bis Led Zeppelin. Jeder der gewählten Arien oder Lieder besingt eine Tugend oder eine Sünde. Der Schwerpunkt der Aufnahme mit dem Barockensemble Amici Veneziani liegt natürlich im Barock: Von Leonardo Vinci stammt die "zornig" Arie "In braccio a mille furie" (In den Armen von 1000 Furien), dem gegenüber steht die "Geduld" besungen mit Tomasi Albinonis "Dopo i nembi e le procelle" (Sind Gewitter und Sturm vorüber). Giovanni Bonincinis Arie "M incateni e se mi scoglio" (Wann immer du meine Ketten löst) stammt aus einem Oratorium, welches dem heiligen Nikolaus, dem Symbolheld der Mildtätigkeit, gewidmet war, Antonio Caldaras "Pompe inutili" prangert den "unnützen Pomp", die Habgier an. Mit der Weltersteinspielung von Johann Adolf Hasses Arie "Non ha piú pace" besingt Simone Kermes den Neid, Antonio Vivaldis "Gelido in ogni vena" thematisiert das "eiskalte Blut in jeder Ader", für Kermes die Tugend der "Mäßigung". Bachs berühmtes "Erbarme Dich" ist für Kermes der Inbegriff von Demut. Bei Riccardo Broschi geht es für Kermes in "Qual guerrio in campo armato" um die Tugend des Fleißes. Natürlich darf auch die Musik des von Kermes geliebten Komponisten Georg Friedrich Händels nicht fehlen: "Tu del ciel ministro eletto" (Erwählter Gesandter des Himmels") thematisiert die Keuschheit. Simone Kermes schlägt mit dem neuen Album eine direkte Brücke zu unserer Zeit, indem sie aktuelle Pop- und Rocktititel von dem finnischen Komponisten und Arrangeur Jarkko Riihimäki in Barock-Hits verwandelen ließ: von Lady Gaga stammt "Poker Face", für Wollust, mit Udo Jürgens berühmten "Aber bitte mit Sahne" thematisiert Kermes die Völlerei, Stings "Fields of Gold" ist für Simone Kermes der Song der Liebe, des maximalen Wohlwollens. Led Zeppelin "Stairway to Heaven" thematisiert den Hochmut vor dem Fall (von der Himmelsleiter). "Manche 'Arien' von Sting und Led Zeppelin wirken so barock, als hätten sie seit dem 17. Jahrhundert verstaubt in Londoner Regalen gelegen.", so Kermes. Und so klingt auch "Inferno e Paradiso" wie aus einem Guß, ein abwechslungsreiches, spannendes Album, mit virtuoser wie besinnlicher Musik.

Anbieter: buecher
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Inferno E Paradiso
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Lava", "La Diva", "Bel Canto" - so heißen einige der hochgelobten und erfolgreichen Alben von Simone Kermes. Ihr neues Album "Inferno e Paradiso" dreht sich thematisch um "Himmel und Hölle" um "Tugenden und Todsünden - musikalisch abgebildet mit 14 Titeln aus vier Jahrhunderten von Barock bis Rock, von Bach bis Sting, von Vivaldi bis Led Zeppelin. Jeder der gewählten Arien oder Lieder besingt eine Tugend oder eine Sünde. Der Schwerpunkt der Aufnahme mit dem Barockensemble Amici Veneziani liegt natürlich im Barock: Von Leonardo Vinci stammt die "zornig" Arie "In braccio a mille furie" (In den Armen von 1000 Furien), dem gegenüber steht die "Geduld" besungen mit Tomasi Albinonis "Dopo i nembi e le procelle" (Sind Gewitter und Sturm vorüber). Giovanni Bonincinis Arie "M incateni e se mi scoglio" (Wann immer du meine Ketten löst) stammt aus einem Oratorium, welches dem heiligen Nikolaus, dem Symbolheld der Mildtätigkeit, gewidmet war, Antonio Caldaras "Pompe inutili" prangert den "unnützen Pomp", die Habgier an. Mit der Weltersteinspielung von Johann Adolf Hasses Arie "Non ha piú pace" besingt Simone Kermes den Neid, Antonio Vivaldis "Gelido in ogni vena" thematisiert das "eiskalte Blut in jeder Ader", für Kermes die Tugend der "Mäßigung". Bachs berühmtes "Erbarme Dich" ist für Kermes der Inbegriff von Demut. Bei Riccardo Broschi geht es für Kermes in "Qual guerrio in campo armato" um die Tugend des Fleißes. Natürlich darf auch die Musik des von Kermes geliebten Komponisten Georg Friedrich Händels nicht fehlen: "Tu del ciel ministro eletto" (Erwählter Gesandter des Himmels") thematisiert die Keuschheit. Simone Kermes schlägt mit dem neuen Album eine direkte Brücke zu unserer Zeit, indem sie aktuelle Pop- und Rocktititel von dem finnischen Komponisten und Arrangeur Jarkko Riihimäki in Barock-Hits verwandelen ließ: von Lady Gaga stammt "Poker Face", für Wollust, mit Udo Jürgens berühmten "Aber bitte mit Sahne" thematisiert Kermes die Völlerei, Stings "Fields of Gold" ist für Simone Kermes der Song der Liebe, des maximalen Wohlwollens. Led Zeppelin "Stairway to Heaven" thematisiert den Hochmut vor dem Fall (von der Himmelsleiter). "Manche 'Arien' von Sting und Led Zeppelin wirken so barock, als hätten sie seit dem 17. Jahrhundert verstaubt in Londoner Regalen gelegen.", so Kermes. Und so klingt auch "Inferno e Paradiso" wie aus einem Guß, ein abwechslungsreiches, spannendes Album, mit virtuoser wie besinnlicher Musik.

Anbieter: buecher
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Inferno e Paradiso, 1 Audio-CD
12,15 € *
ggf. zzgl. Versand

"Lava", "La Diva", "Bel Canto" - so heißen einige der hochgelobten und erfolgreichen Alben von Simone Kermes. Ihr neues Album "Inferno e Paradiso" dreht sich thematisch um "Himmel und Hölle" um "Tugenden und Todsünden - musikalisch abgebildet mit 14 Titeln aus vier Jahrhunderten von Barock bis Rock, von Bach bis Sting, von Vivaldi bis Led Zeppelin. Jeder der gewählten Arien oder Lieder besingt eine Tugend oder eine Sünde. Der Schwerpunkt der Aufnahme mit dem Barockensemble Amici Veneziani liegt natürlich im Barock: Von Leonardo Vinci stammt die "zornig" Arie "In braccio a mille furie" (In den Armen von 1000 Furien), dem gegenüber steht die "Geduld" besungen mit Tomasi Albinonis "Dopo i nembi e le procelle" (Sind Gewitter und Sturm vorüber). Giovanni Bonincinis Arie "M incateni e se mi scoglio" (Wann immer du meine Ketten löst) stammt aus einem Oratorium, welches dem heiligen Nikolaus, dem Symbolheld der Mildtätigkeit, gewidmet war, Antonio Caldaras "Pompe inutili" prangert den "unnützen Pomp", die Habgier an. Mit der Weltersteinspielung von Johann Adolf Hasses Arie "Non ha piú pace" besingt Simone Kermes den Neid, Antonio Vivaldis "Gelido in ogni vena" thematisiert das "eiskalte Blut in jeder Ader", für Kermes die Tugend der "Mäßigung". Bachs berühmtes "Erbarme Dich" ist für Kermes der Inbegriff von Demut. Bei Riccardo Broschi geht es für Kermes in "Qual guerrio in campo armato" um die Tugend des Fleißes. Natürlich darf auch die Musik des von Kermes geliebten Komponisten Georg Friedrich Händels nicht fehlen: "Tu del ciel ministro eletto" (Erwählter Gesandter des Himmels") thematisiert die Keuschheit. Simone Kermes schlägt mit dem neuen Album eine direkte Brücke zu unserer Zeit, indem sie aktuelle Pop- und Rocktititel von dem finnischen Komponisten und Arrangeur Jarkko Riihimäki in Barock-Hits verwandelen ließ: von Lady Gaga stammt "Poker Face", für Wollust, mit Udo Jürgens berühmten "Aber bitte mit Sahne" thematisiert Kermes die Völlerei, Stings "Fields of Gold" ist für Simone Kermes der Song der Liebe, des maximalen Wohlwollens. Led Zeppelin "Stairway to Heaven" thematisiert den Hochmut vor dem Fall (von der Himmelsleiter). "Manche 'Arien' von Sting und Led Zeppelin wirken so barock, als hätten sie seit dem 17. Jahrhundert verstaubt in Londoner Regalen gelegen.", so Kermes. Und so klingt auch "Inferno e Paradiso" wie aus einem Guß, ein abwechslungsreiches, spannendes Album, mit virtuoser wie besinnlicher Musik.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Packwerk. Und andere schöne Aussichten ...
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Hauptperson Hans Giesen wuchs in einer katholischen Kleinstadt in der (letzten) Nachkriegszeit auf. Mit 56 Lebensjahren konfrontiert ihn das Berufsleben mit der ihm fremden Wertewelt von angestellten Jung-Managern. An die Stelle von 'Armut, Demut, Keuschheit' der Jugendzeit treten Boni, Jobs, Networking, Buddys und andere Anglizismen. Inmitten dieses, für ihn unbekannten Umfeldes droht Hans Gießen zu zerbrechen. Er muss einen eigenen Weg aus Sackgassen finden. Die vorliegende Novelle räumt ihm hierfür zwei Monate Zeit ein.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Tugend in Mechthilds von Magdeburgs "Das fließe...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Germanistik und Komparatistik), Veranstaltung: Das fließende Licht der Gottheit - Mechthild von Magdeburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Es soll Ziel der vorliegenden Arbeit sein, Mechthilds Tugendverständnis sowohl im Kontext des "Fließenden Lichts" als auch im Gesamtzusammenhang des theologischen Tugenddiskurses greifbar zu machen.An zahlreichen Stellen ihres Werkes "Das fließende Licht der Gottheit" spricht Mechthild von Magdeburg von Tugenden. Sowohl die Tugend selbst als auch spezielle Tugenden wie Keuschheit oder Demut werden von ihr vielfach als eine angestrebte Grundhaltung der Seele thematisiert.So scheint dem Tugendbegriff Mechthilds - wenngleich die Forschung diesem bislang keine große Aufmerksamkeit geschenkt hat - eine zentrale Rolle zuzukommen. Mechthild behandelt die Tugend zum einen als stetige Aufgabe und zum anderen als Gnadengeschenk Gottes. Mal stellt sich die Tugend als ein Wegbereiter zu Gott dar und an anderer Stelle muss sie vor Gott abgelegt werden. Steht hinter Mechthilds Thematisierung der Tugend eine klare und konsistente Vorstellung oder bleibt Mechthilds Tugendverständnis verschleiert und durch widersprüchliche Aussagen unverständlich? Welchen Tugenden schenkt Mechthild besondere Aufmerksamkeit und wie lässt sich dies möglicherweise begründen?Aufgrund des mangelnden Interesses der Forschung an dem Tugendverständnis Mechthilds kann es nicht Ziel der vorliegenden Arbeit sein, bereits vorhandene Positionen zu diskutieren und voneinander abzugrenzen. Vielmehr sucht diese Arbeit selbst durch die intensive Analysearbeit zu belegen, welch große Bedeutung der Tugend im FL zukommt. Die einbezogene Forschungsliteratur wird hierfür die notwendigen Vorinterpretationen liefern, wobei einer Position, nämlich der von Marianne Heimbach, ganz besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden wird, da sie die besondere Relevanz der Tugend im FL bemerkt und dieser in ihrer Dissertationsarbeit Beachtung geschenkt hat.Des Weiteren soll dafür Sorge getragen werden, dass Mechthilds Denken nicht losgelöst bleibt von der allgemeinen christlichen Theoriebildung, sondern immer wieder Verbindungslinien zu dieser hergestellt werden. Fortlaufend werden Parallelen zwischen Mechthilds Thesen und dem Gedankengut anderer christlicher Gelehrter aufgezeigt, um nicht den Eindruck zu erzeugen, Mechthilds Thesen seien alle neuartig und innovativ. Vielmehr sind sie dem Denken der Zeit und dem vorherrschenden Tugenddiskurs entsprungen.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot
Die 'De-Mut' Judits
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Gegensatz zu anderen biblischen Frauen war Judit bis heute durch den Wandel der Epochen hindurch immer im Bewusstsein der Menschen vorhanden. Mehr noch als im theologischen Bereich, wo sie für einige Jahrhunderte an Bedeutung verlor, übte und übt sie ihren Reiz im kulturellen Bereich aus. Dieses Buch spürt der Frage nach, worin die Faszination Judits besteht, dass sie im Laufe der Jahrhunderte immer neu in den Blick genommen wurde. Im ersten Teil wird dazu die Aufmerksamkeit auf die biblische Gestalt gerichtet, die in einer tiefen 'De-Mut' handelt, indem sie sich einerseits in großer Demut ihrem Gott unterstellt und andererseits daraus den Mut schöpft rettend an ihrem Volk zu handeln. Im zweiten Teil wird näher auf die Sichtweise der Kirchenväter eingegangen, die ihre Keuschheit und Gottesfurcht betonen, bevor sie in der Renaissance als Vamp gesehen wird und in der Wertschätzung der Exegese sinkt. Im letzten Teil schließlich wird ausgehend von Martin Luther als Begründer des Schuldramas auf die Judit-Tradition in der deutschen Bühnendramatik eingegangen, die bis heute anhält und von einer religiösen über eine psychologische bis hin zu einer politischen Interpretation reicht.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.06.2020
Zum Angebot